Architektenkammer Sachsen-Anhalt

 Kammer

 Aufgaben

 Organe

 Ausschüsse

 Fach- und Arbeitsgruppen

 Kammerrecht

 Geschäftsstelle

 Mitgliedschaft

 Absolventen

 Sachverständige

 Nachweisberechtigte

 Publikationen

 Energieberater

 Aktuelles

 Mitgliederservice

 EU-Service

 Veranstaltungsservice

 Bauherrenservice

 Listen und Verzeichnisse

 Architektur und Baukultur

 Presse

 Kontakt

 Impressum





Aktuelles

Ein Vierteljahrhundert wurde gefeiert

Im Festsaal der Staatskanzlei trafen sich am 20. Mai in Magdeburg Architekten, Vertreter aus Politik und Verwaltung, von befreundeten Kammern und Verbänden um gemeinsam „Architektur und Freiheit“ zu feiern. Ein viertel Jahrhundert Architektenkammer Sachsen-Anhalt und der Start der Landesinitiative Architektur und Baukultur vor 15 Jahren waren Anlass für den Festakt, 150 Gäste waren der Einladung gefolgt. Bauminister Thomas Webel würdigte die Kontinuität der berufspolitischen Arbeit der Architektenkammer und wies auf die enge und fruchtbringende Zusammenarbeit von Ministerium und Kammer hin.  
Ausführlich dazu im Deutschen Architektenblatt Ausgabe Juli 2016.

Abschied von der VOF - größte Reform des Vergaberechts ist in Kraft getreten

Am 18. April 2016 trat in Deutschland die größte Reform des öffentlichen Vergaberechts seit über zehn Jahren in Kraft. Auf Grundlage der von der Europäischen Union für die Vergabe öffentlicher Aufträge erlassenen Richtlinien kommt es oberhalb der EU-Schwellenwerte zu Änderungen. Die VOF, die bisher die besonderen Vorschriften zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen und die Wettbewerbe regelte, wurde als eigenständige Verordnung aufgegeben, ihre Regelungsinhalte sind mit denen der früheren VOL in der am 16. April 2016 veröffentlichte Vergabeordnung (VgV) aufgegangen.

Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2016 geht in die Welterbestadt Quedlinburg

Mit dem Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2016 wird die Sanierung und Erweiterung eines Wohnhauses in Quedlinburg, Breite Straße 12, ausgezeichnet. Der Preis wird vergeben an Anja und Norbert Buschmeier aus Hövelhof und ihre Architekten, die qbatur Planungsgenossenschaft eG aus Quedlinburg. Damit würdigt die Jury die Bauaufgabe als hervorragendes Beispiel für Stadtreparatur und als gelungene Symbiose von Alt und Neu. Sie hebt außerdem die Vorbildwirkung für das Weiterbauen im Welterbe hervor. 
Auszeichnungen zum Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2016 gingen an die Sanierung und Umbau des I. Bauabschnitts des Augusteums in der Lutherstadt Wittenberg, das „Haus Stein“ in Druxberge sowie den Neubau der Mediathek der Burg Giebichenstein in Halle (Saale). Eine Auszeichnung und der Publikumspreis zum Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2016 wurden an die Umgestaltung des Altmarktes in Zeitz vergeben. Weitere acht Einreichungen kamen in die „Engere Wahl“. 
Architektur und Baukultur >> Architekturpreise >> Architekturpreis 2016.
aktuelle Pressemitteilung
Rangfolge innerhalb der "Engeren Wahl"

Neuer Stand beim Vertragsverletzungsverfahren gegen die HOAI 2013

Die Stellungnahme der Bundesregierung in Sachen Vertragsverletzungsverfahren hat die EU-Kommission offenbar nicht überzeugt. Sie gab am 25. Februar 2016 eine sogenannte begründete Stellungnahme ab und fordert die Bundesregierung auf, den Forderungen dieser Stellungnahme innerhalb von zwei Monaten nachzukommen bzw. Wege aufzuzeigen, dieser Vertragsverletzung abzuhelfen. Wird keine Lösung gefunden, kann die EU-Kommission den Gerichtshof der Europäi-schen Union anrufen. Die Bundesregierung hat dem Berufsstand der Architekten ihre Unterstüt-zung mehrfach öffentlich versichert und will an den verbindlichen Mindest- und Höchstsätzen festhalten. Im Vertrauen darauf, wurde durch Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer und AHO ein juristisches Gutachten beauftragt, dessen Ergebnis, die Argumentation der Bundesregierung unterstützen soll. Auf Bundesebene begleitet Prof. Ralf Niebergall den Prozess. Mehr

Tag der Architektur

Alle Menschen sind von Architektur umgeben: von mehr oder weniger gut gestalteten Räumen in Gebäuden und in der Öffentlichkeit. Einmal im Jahr laden die Architektenkammern deshalb ein, sich geführt von Architekten über neue Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur bundesweit ein Bild zu machen. „Architektur für Alle“ lautet das Motto des „Tages der Architektur 2016“, der am 25. und 26. Juni stattfindet und der bereits jetzt vorbereitet wird. Und zum 25. Kammergeburtstag werden 25 + Gebäude von Architekten und ihren Auftraggebern neugierige Besucher herzlich zu einem Blick hinter die Kulissen einladen. Bereits jetzt ein Dank allen, die das diesjährige Programm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt mitgestalten.

Ein Vierteljahrhundert Architektenkammer Sachsen-Anhalt

Bevor im Mai das Kammerjubiläum festlich begangen wird, war der Vorstand der Architektenkammer Sachsen-Anhalt am 7. April 2016 zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung in Hannover zu Besuch. Eröffnet wurde an dem Tag im Laveshaus, dem Sitz der Architektenkammer Niedersachsen, die Wanderausstellung ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt – 100 Bauten aus 1000 Jahren, sie soll informieren, neugierig machen und zu einem Besuch Sachsen-Anhalts einladen. Im Vorfeld des Treffens gab es bereits einen umfassenden Bericht in der Regionalausgabe Niedersachsen des Deutschen Architektenblattes.

Fortbildungsprogramm 2-2016 in Vorbereitung

Das Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt für das zweite Halbjahr 2016 ist in Vorbereitung. Geplanter Start ist Ende August. Weite Informationen werden wie gewohnt per E-mail-Newsletter und über den Veranstaltungskalender im Internet folgen.

Umfragen und ihre Ergebnisse

Seit einigen Jahren werden durch die Bundesarchitektenkammer in Kooperation mit den 16 Länderkammern bundesweite Umfragen durchgeführt. In diesem Jahr erfolgt wieder die Befragung der selbständig tätigen Mitglieder zur Büro- und Kostenstruktur. Die Befragung hat bereits begonnen, sie endet am 10. Juni 2016. Im Jahr 2015 fand die letzte Gehaltsumfrage statt. Die Ergebnisse der Gehaltsumfrage in Sachsen-Anhalt finden Sie hier. Der bundesweite Vergleich und die Ergebnisse aller früheren Umfragen kann auf der Seite der Bundesarchitektenkammer nachgelesen werden.
www.bak.de/architekten/wirtschaft-arbeitsmarkt/architektenbefragungen/

Berufsqualifikationsanerkennungsrichtlinie in Sachsen-Anhalt umgesetzt

Mit der Verabschiedung des zweiten Gesetzes über die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen in Sachsen-Anhalt durch den Landtag am 28. Januar 2016 ist die Umsetzung der europäischen Berufsqualifikationsanerkennungsrichtlinie erfolgt. Es wurde im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt Nr. 7 am 3. März 2016 veröffentlicht. Im Artikel 9 des Gesetzes kommt es auch zu Änderungen im Architektengesetz. Über die sich ergebenden Konsequenzen wird im Deutschen Architektenblatt informiert. Auf Anforderung wird der Gesetzestext zugesandt.

Baumessen 2016

Nur eine Woche lag in diesem Jahr zwischen den beiden Baumessen des Frühjahrs, die Anfang März in Magdeburg und in Halle (Saale) stattfanden. Bereits seit mehreren Jahren ist die Architektenkammer sowohl auf der Landes-Bau-Ausstellung als auch der Saale-BAU präsent. Gezeigt und vorgestellt wurden am Stand neben der Landesinitiative Architektur und Baukultur vor allem das, was Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner leisten können, wenn sie beauftragt sind und gemeinsam mit ihren Bauherren partnerschaftlich und individuell Planungen den funktionalen Wünschen entsprechend entwickeln, optimieren und umsetzen. All das unter dem Motto BESSER. MIT ARCHITEKTEN.

Landtag positioniert sich eindeutig zu Gunsten der Freien Berufe

Am 28. Januar 2016 hat der Landtag von Sachsen-Anhalt in seiner 106. Sitzung den gemeinsamen Antrag der Fraktionen CDU und SPD "Freie Berufe - Bewährte Standards zur Sicherung von Qualität, Qualifizierung und Verbraucherschutz erhalten" beraten und mit den Stimmen der Regierungsparteien beschlossen. Damit setzt Sachsen-Anhalts Volksvertretung ganz eindeutig ein Zeichen in der Diskussion um die Transparenzinitiative der EU und stärkt die Freien Berufe. Antrag der Regierungsfraktionen, Pressemitteilung.

Landesinitiative - aktuell

In diesem Jahr gibt es die Landesinitiative Architektur und Baukultur in Sachsen-Anhalt bereits 15 Jahre. Eines ihrer wichtigsten Ziele ist, die neue Architektur des Landes in die Öffentlichkeit und ins Gespräch zu bringen. Mit den seit 1995 vergebenen Architekturpreisen entstand eine eindrucksvolle Schau der Entwicklung unseres Landes in zurückliegender Zeit. Gerade steht die Vergabe des Preises zum achten Mal bevor. Ein Dauerprojekt, und 2009 als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet, ist die Internetseite www.architekturtourismus.de. 136 Bauten und Freianlagen, die nach 1990 entstanden, sind dort bereits dokumentiert. Seit einiger Zeit sind mit Hilfe der Internetseite auch „ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt“ mit „100 Bauten aus 1000 Jahren“ planbar, die vorhandene gesonderte Auswahl zu den Bauten der Moderne soll in diesem Jahr aus aktuellem Anlass ergänzt werden. Die neueste Publikation ist der Architekturstadtplan, kombiniert für Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg mit ihren international bekannten Welterbestätten in aktualisierter Fassung. Der „Architekturstadtplan Lutherstadt Wittenberg – Dessau-Roßlau“ mit seiner Aktualisierung 2015 ist für 6,50 EUR im Buchhandel erhältlich. ISBN: 978-3-86568-258-1.

Sachsen-Anhalt - Land der Moderne

2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses in Weimar zum 100. Mal, bereits im Dezember dieses Jahres begeht die Stiftung Bauhaus Dessau den 90. Jahrestag der Einweihung ihres legendären Gebäudes, das als eine der Ikonen der Moderne weltweit bekannt zum UNESCO-Welterbe gehört. Die Ausstellung „Große Pläne! Moderne Typen, Fantasten und Erfinder. Die Angewandte Moderne in Sachsen-Anhalt 1919–1933.“ der Stiftung Bauhaus Dessau wird im Mai im Bauhaus eröffnet und fängt die Aufbruchsstimmung jener Jahre ein. Im Verbund mit 14 Partnern landesweit wird sie auf das Bauhausjubiläum 2019 hinführen. Bereits am 6. Februar begann das Programm mit einer Staffelstabübergabe „100 Jahre Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle“ an „90 Jahre Bauhaus“ im Kunstmuseum Moritzburg, Halle (Saale) mit dem Bauhaus-Burg-Fest „Lass den Drachen (noch mal) fliegen“, www.bauhaus-dessau.de und auch www.grosse-plaene.de.

Stand 04/2016 Foto: Victoria Kühne, Steffen Spitzner, Grafiken: Jo Schaller





(c)2001-2016 AK-LSA.de - all rights reserved