Architektenkammer Sachsen-Anhalt

 Aktuelles

 Kammer

 Mitgliederservice

 EU-Service

 Veranstaltungsservice

 Bauherrenservice

 Listen und Verzeichnisse

 Architektur und Baukultur

 Publikationen

 Presse

 Kontakt

 Impressum





Aktuelles

Tag der Architektur 2017

Traditionell sind die Mitglieder der Architektenkammern aufgerufen, sich mit einem breiten Spektrum beispielhafter Bauten in das Programm zum „Tag der Architektur“ einzubringen. Das von den Architektenkammern bereits zum 22. Mal organisierte Veranstaltungsformat findet bundesweit in den Medien und bei den Besuchern eine große Akzeptanz. Die Neugier der Sachsen-Anhalter sollte man unbedingt nutzen. Die Gespräche am Rande des „Tages der Architektur“ zeigten in der Vergangenheit deutlich, dass es ein aufgeschlossenes Publikum für das „Neue Bauen“ in Sachsen-Anhalt gibt. „Architektur schafft Lebensqualität“ in den Städten und Dörfern Sachsen-Anhalts – das spiegelt sich in Schulen und Kindergärten, in Wohnungen, in Museen, Sportstätten und überall dort wider, wo Bauherren und Architekten gemeinsam Wert auf Baukultur und Qualität legen.
Tag der Architektur 2017 – Architektur schafft Lebensqualität
Termin: 24. und 25. Juni 2017
Anmeldungen bis zum 30. März 2017: Bewerbungsbogen "Tag der Architektur 2017"

Frühjahrsmessen - Rückblick

Auch in diesem Frühjahr war die Architektenkammer traditionell mit ihrem Stand auf der Landes-Bau-Ausstellung und der SaaleBAU vertreten. Die Verbrauchermessen in Magdeburg und Halle (Saale) informieren zum Neu- und zum Umbau, über Baustoffe und Bauteile, aktuelle Trends bei der technischen Umrüstung von Heizsysteme und anderem mehr. Im digitalen Zeitalter sind sie zudem eine Kommunikationsplattform zwischen Ausstellern und Kunden, zwischen Architekten, Handwerkern und Firmen. Informativ und gut besucht war in Halle (Saale) die von der Architektenkammer angebotene Fortbildungsveranstaltung zum Holzbau. Insgesamt gaben an sechs Tagen am Messestand der Architektenkammer Mitglieder der Kammer unter dem Motto BESSER. MIT ARCHITEKTEN Auskunft, wie leistungsstark und wie leistungsbereit die Architekten aller Fachrichtungen in Sachsen-Anhalt sind.

Stadtentwicklung und Baukultur in Sachsen-Anhalt

Die gemeinsame Veranstaltungsreihe des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr, der Architektenkammer Sachsen-Anhalt und der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin wird im Jahr 2017 fortgesetzt. Das Jahr des 500. Reformationsjubiläums regt zur Spurensuche an. Sie führt am 5. April nach Lutherstadt Wittenberg und Lutherstadt Eisleben, Orte in Sachsen-Anhalt, an denen sich Martin Luther aufhielt, lebte oder wirkte. Dort setzen Städte und engagierte Kirchengemeinden im Heute mit hervorragenden Sanierungen und mit überraschend moderner Architektur Zeichen.
NEUES BAUEN in Sachsen-Anhalt - Ursprungsland der Reformation
Datum: Mittwoch, 5. April 2017, 19:00 Uhr
Ort: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, Luisenstraße 18, Berlin
Weitere Informationen im Veranstaltungskalender

Architekturquiz 2017 - Neue Architektur an Luthers Orten

Das diesjährige Architekturquiz steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Es wurde auf der Landes-Bau-Ausstellung im Beisein der Bürgermeister der Lutherstädte Eisleben und Wittenberg offiziell gestartet. Bis zum 25. April 2017 darf gerätselt werden. Das Quiz, das sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit erfreut, soll u.a. auch dazu anregen, die Internetseite www.architekturtourismus.de zu besuchen. Für die richtigen Einsendungen werden auch in diesem Jahr Publikationen verlost, ganz im Sinne neuer Architektur an Luthers Orten, die auf sich aufmerksam machen mit: Luther war hier.
Hier geht es zum Quiz.

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) - neue Pflichten für Büroinhaber

Ab dem 1. Februar 2017 haben selbständig tätige Kammermitglieder unter bestimmten Voraussetzungen neue Informationspflichten gegenüber Bauherren, die Verbraucher (= Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können) sind. Diese ergeben sich aus dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) vom 19. Februar 2016, das in seinen wesentlichen Teilen bereits am 1. April 2016 in Kraft getreten ist. Dazu wurden wichtige Informationen zusammengestellt.

Fortbildungsprogramm online!

Das Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt für das erste Halbjahr 2017 ist veröffentlicht und online im Veranstaltungskalender einzusehen. Das Programm wurde in gedruckter Form Anfang Februar an die Mitglieder und Absolventen versandt. Alle Informationen zu den einzelnen Seminaren werden wie gewohnt auch per E-Mail-Newsletter folgen.
Vormerken: Workshop "Stressbewältigung: Architekten zwischen Erfolgsdruck und Privatleben" am 6. April 2017 in Magdeburg

Rechtsberatung

Eine Erstberatung von Mitgliedern wird von Dr. Matthias Kuplich, LL. M. durchgeführt. Er ist Rechtsanwalt und Mediator, Partner der skbl Lentze Berger Kuplich Sander :: Rechtsanwälte : Fachanwälte PartGmbB mit Kanzleisitz in Magdeburg. In den Monaten März und April findet keine Telefonsprechstunde statt. Beim Senden einer Vorabanfrage per E-Mail an kuplich[at]ak-lsa.de meldet sich Dr. Kuplich zurück.

Deutsches Architektenblatt – Aktuelles aus Sachsen-Anhalt

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Hinweise auf Änderungen in Gesetzen und Verordnungen finden sich neben den satzungsgemäßen Informationen für die Mitglieder im Deutschen Architektenblatt. Die gedruckte Ausgabe geht jedem Mitglied kostenlos zu. Im Mitgliederservice ist die Online-Ausgabe zu finden.

Prof. Axel Teichert ist der neue Präsident der Architektenkammer

Turnusgemäß wurde 2016 die Wahl der Vertreterversammlung durchgeführt. Diese bestimmte nun am 28. November in ihrer konstituierenden Sitzung den neuen neunköpfigen Vorstand der Architektenkammer Sachsen-Anhalt. Die Vertreterversammlung wählte mit klarem Votum Prof. Axel Teichert, Architekt aus Biederitz, an die Spitze der sachsen-anhaltischen Architektenschaft. Vizepräsident bleibt Peter Frießleben, Freier Innenarchitekt und Architekt, Halle (Saale). Pressemitteilung Seit dem 28. November 2016 hat die Architektenkammer Sachsen-Anhalt einen Ehrenpräsidenten: Einstimmig wurde Prof. Ralf Niebergall, der das Amt des Präsidenten mehr als 25 Jahre innehatte, ernannt.

HOAI 2013 im Fokus der EU-Kommission

Die EU-Kommission wird Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof wegen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) verklagen. Die Honorarordnung steht schon seit Jahren im Fokus der Kommission. Diese sieht die EU-Dienstleistungsrichtlinie verletzt und hatte deshalb bereits 2015 ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik eingeleitet. Mit der Klageschrift wird zu Beginn dieses Jahres gerechnet. Wie lange sich das Verfahren hinzieht, ist ungewiss. Die Bundesregierung hat dem Berufsstand der Architekten ihre Unterstützung mehrfach öffentlich versichert und will an den verbindlichen Mindest- und Höchstsätzen festhalten. Im Vertrauen darauf wurde durch Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer und AHO ein juristisches Gutachten beauftragt, dessen Ergebnis die Argumentation der Bundesregierung unterstützt. Ein zweites Gutachten wird derzeit erarbeitet.

Neujahrsempfang 2017

Die Magdeburger Johanniskirche bot auch dem Neujahrsempfang 2017, der gemeinsam von der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, dem Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt, dem Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt und dem Verband kommunaler Unternehmen, Landesverband Sachsen-Anhalt durchgeführt wird, einen wunderbaren Rahmen. Zum siebten Mal luden die Veranstalter zu diesem traditionellen Empfang zum Jahresbeginn. 300 Gäste aus Politik und Wirtschaft, Verwaltung und Lehre, konnten begrüßt werden, unter ihnen Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Staatsminister Rainer Robra und Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung. Pressemitteilung

einBlick

Coole Schulen, passive Häuser, verzauberte Villen – damit überzeugten Kirchner + Przyborowski Diplomingenieure Architekten BDA am 15. November 2016 Studierende der Hochschule Anhalt in Dessau-Roßlau. Fünf Lieblingsprojekte wurden in der Reihe einBLICK vorgestellt, die bereits zum dritten Mal durchgeführt wurde. Mit interessanten einBLICKen in den Büroalltag wurden die Teilnehmer auf ihre zukünftige Tätigkeit eingestimmt und konnten mit den Architekten diskutieren. Die Reihe der Vorträge wird am 25. April 2017 fortgesetzt.

Änderung der Landesbauordnung in Kraft getreten

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat am 1. September 2016 die Änderung der Landesbauordnung beschlossen. Sie ist am 15. Oktober 2016 in Kraft getreten. Die Bauordnung enthielt bisher Regelungen zu Bauprodukten, die nach europäischen Vorschriften ein CE-Kennzeichen tragen und für die national ergänzende Anforderungen gestellt wurden. Die Erfüllung dieser Anforderungen war zusätzlich auf dem Bauprodukt mit einem Ü-Zeichen zu dokumentieren. Aufgrund des EuGH-Urteils vom 16. Oktober 2014 (Rs. C-100/13) ist das nicht mehr zulässig. Das Urteil zog eine Änderung der Musterbauordnung nach sich, alle Bauordnungen der Länder sind in Folge anzupassen. Die nun veröffentlichte Änderung der BauO LSA passt das geltende Recht an die im Urteil des EuGH enthaltenen Aussagen im Hinblick auf die nunmehr anstelle der Bauproduktenrichtlinie in Kraft getretene Verordnung (EU) Nr. 305/2011 an. Die neue Landesbauordnung mit dem Erlass des MLV (Hinweise zum Vollzug der LBO) sowie die Bauregellisten und ihre Änderungen können auf folgender Internetseite des MLV heruntergeladen werden:
BauOLSA und Erlass MLV

Stand 03/2017 Fotos: Viktoria Kühne, Till Budde, Steffen Spitzner, Christian Kruppa; Grafiken: Jo Schaller





(c)2001-2016 AK-LSA.de - all rights reserved