Publikation

Architektur-Memory für Sachsen-Anhalt

Das Memory für Sachsen-Anhalt lädt ein, epochenübergreifend auf einem Streifzug von Stendal nach Zeitz, die Architektur des Landes „aufzudecken“. Prägnante und einprägsame Motive erleichtern das Spiel. Auf den Memory-Karten ist der Name und der Ort des Bauwerks oder der Gartenanlage vermerkt. Ein Schwerpunkt ist die nach 1990 entstandene neue Architektur. Das „große Memory“ ist praktisch verpackt und kann für Schulfeste, Messen und Präsentationen bei der Architektenkammer Sachsen-Anhalt ausgeliehen werden.

Die Architektur Sachsen-Anhalts – jetzt zum „Aufdecken“, ist der Slogan, unter dem nun besondere architektonische Streifzüge durch Sachsen-Anhalt angeboten werden. Das klassische Tischmemory beinhaltet 32 Objekte in 15 Orten, die spielerisch entdeckt werden können. Es ist das erste Architektur-Memory für Sachsen-Anhalt und ein Projekt der Landesinitiative Architektur und Baukultur. Ein beigelegtes Faltblatt gibt zu allen Bauwerken Erläuterungen und zeigt die Lage auf einer Sachsen-Anhalt-Karte. Bezüge zu den „Himmelswegen“, den „Gartenträumen“ und der „Straße der Romanik“ sowie den „UNESCO-Welterbestätten“ werden ebenfalls hergestellt.

  • 64 Memory-Teile (32 Objekte), 20 x 20 cm groß
  • Herausgeber: Architektenkammer Sachsen-Anhalt
  • Michael Imhof-Verlag 2008, 6,50 €, ISBN 978-3-86568-110-2

Privacy Preference Center