Die „Kleine Bauvorlageberechtigung“ ist weder fach- noch sachgerecht

Der Vorstand der Architektenkammer hat sich am 15. Juli 2020 zu einer „Sondersitzung“ getroffen. Im Nachgang zur Anhörung im Landtagsausschuss für Landesentwicklung und Verkehr zur geplanten Änderung der Landesbauordnung sollte es um die Frage gehen, welche Konsequenzen die mögliche Einführung der sogenannten „Kleinen Bauvorlageberechtigung“ für den Berufsstand der Architekten hat. Dabei stand auch die Frage zur Diskussion, wer aus Gleichbehandlungsgrundsätzen dem privilegierten Personenkreis angehören sollte, dem eine partielle Bauvorlageberechtigung zugesprochen wird, und welche Pflichten sich für diesen ergeben.

Der Vorstand verständigte sich auf ein „Grundsatzpapier“, eindeutig zum Ausdruck gebracht wird: Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt lehnt die Einführung einer sogenannten „Kleinen Bauvorlageberechtigung“ in der Landesbauordnung Sachsen-Anhalt auch weiterhin ab.

Präsident Prof. Axel Teichert hat sich nochmals mit einem Schreiben an die Vorsitzenden der Fraktionen des Landtages gewandt.

Download: Grundsatzpapier (PDF)

bauvorlage_web
#Ukraine

„Wir haben nur eine Erde“, diese bisher im Zusammenhang mit Klima- und Umweltschutz stehende Feststellung bekommt eine weitaus größere Bedeutung

Großgeschrieben: BAUKULTUR

Am 25. März 2022 übergab der Präsident der Architektenkammer Prof. Axel Teichert im Rahmen der Sitzung des Landtages in Magdeburg

Fortbildungsprogramm 1-2022

Das neue Fortbildungsprogramm beinhaltet bis zum März ausschließlich Onlineformate, ab April werden wieder Präsenzseminare durchgeführt. Bitte informieren Sie sich regelmäßig

Privacy Preference Center