Tag der Architektur 2022: Architektur baut Zukunft

Jährlich bestimmt der Vorstand der Bundesarchitektenkammer das bundesweite Motto zumTag der Architektur“, der – seit mehr als 25 Jahren von den Länderkammern organisiert – immer am letzten Juniwochenende stattfindet. 2022 heißt es „Architektur baut Zukunft“. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Besteht doch die Hoffnung, dass in diesem Jahr weitaus mehr der Programmbausteine nicht nur digital, sondern vor Ort besucht werden können und Führungen stattfinden.

Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur bestimmen maßgeblich, wie wir zukünftig leben: ob sich die Menschen in den Städten und Dörfern wohlfühlen, ob Kinder gern in die Kita oder die Schule gehen, ob sich Senioren in den für sie gebauten Einrichtungen behütet fühlen …

Für die Zukunft zu bauen, heißt neben Funktionalität, Gestaltung und Wirtschaftlichkeit auch die Klimarelevanz im Fokus zu haben. Am „Tag der Architektur“ sollen gelungene, vorbildhafte und teils ausgezeichnete Bauten und Freianlagen in allen Regionen Sachsen-Anhalts zeigen, wie sich Bauherren und ihre Architekten den aktuellen Herausforderungen stellen. Wer zur Gestaltung des Programms beitragen möchte, sollte sich recht bald, spätestens bis zum 20. April 2022 anmelden.

Logo Tag der Architektur 2022
#Ukraine

„Wir haben nur eine Erde“, diese bisher im Zusammenhang mit Klima- und Umweltschutz stehende Feststellung bekommt eine weitaus größere Bedeutung

Großgeschrieben: BAUKULTUR

Am 25. März 2022 übergab der Präsident der Architektenkammer Prof. Axel Teichert im Rahmen der Sitzung des Landtages in Magdeburg

Fortbildungsprogramm 1-2022

Das neue Fortbildungsprogramm beinhaltet bis zum März ausschließlich Onlineformate, ab April werden wieder Präsenzseminare durchgeführt. Bitte informieren Sie sich regelmäßig

Privacy Preference Center