Wettbewerb zum Pandemieresilienzzentrum Halle (Saale) wird ausgelobt

Für die zukunftsfähige Entwicklung der Universitätsmedizin Halle (Saale) und der Gesundheitsversorgung im südlichen Sachsen-Anhalt entwickelt das Universitätsklinikum Halle (Saale) zusammen mit der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine ca. 6,5 ha große Fläche in unmittelbarer Nähe des Universitätsklinikums auf dem sogenannten Weinberg-Campus.

Erster zu realisierender Baustein des neuen Campus ist der Neubau des Pandemieresilienzzentrums, das sogenannte „Theoretikum“. Hierzu wird ein nichtoffener interdisziplinärer hochbaulicher und freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil (2. Stufe) nach RPW 2013 ausgelobt. Vorausgegangen war in Stufe 1 ein städtebaulicher Ideenwettbewerb, dessen Ergebnisse Grundlage der 2. Stufe sind. Ziel ist der Entwurf eines Lehr- und Forschungsgebäudes auf zwei Teilflächen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Universitätsklinikum an der Ernst-Grube-Straße/Weinbergweg sowie der Entwurf zugehöriger Freiflächen. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten. Noch bis zum 17. Januar 2024 ist eine Bewerbung möglich. Alle Informationen zur Auslobung und Bewerbung sind auf der Website des betreuenden Büros Schubert + Horst Architekten Partnerschaftsgesellschaft mbB zu finden.

Foto: Universitätsklinik Halle (Saale)
Fortbildungen

Besuchen Sie die Fortbildungen der Architektenkammer Sachsen-Anhalt für das erste Halbjahr 2024. Alle Präsenz-, Online- und Hybridveranstaltungen richten sich an

Architekten und Ingenieure im Dialog

Vorstandstreffen der berufsständischen KammernQualität, Effizienz, Kreativität, Innovation oder Nachhaltigkeit – es gibt viele Themen, die Architekten und Ingenieure verbinden. Und

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center