„Best of Baukultur“ und Bauherrenberatung durch Architekten

Messe SaaleBAU vom 15. bis 17. März 2024 in Halle (Saale)

Wer ein altes Haus sanieren möchte, ein neues Traumhaus plant oder den Garten umgestalten möchte, steht vor einer Herausforderung, die es zu meistern gilt. Es kommen Fragen auf, u.a. welche Behörden sind zuständig, wo stelle ich einen Bauantrag, was gibt es für Vorschriften? Fragen, die „aus einer Hand“ beantwortet werden können: Von Architekten, die den Prozess von der Idee, über den ersten Spatenstich bis hin zur Schlüsselübergabe begleiten. 

Auf der mitteldeutschen Messe SaaleBAU vom 15. bis zum 17. März 2024 in Halle (Saale) beraten Architekten, Landschafts- und Innenarchitekten sowie Stadtplaner zu Fragen rund um den Hausbau, die Sanierung oder Freiflächengestaltung. Mitunter gibt es spezielle Fragen, die ganz individuell beantwortet werden müssen. Wenn es zum Beispiel um die barrierefreie Gestaltung des Wohnraums geht oder die Erweiterung des Hauses um einen Anbau und damit verbunden, statischen Bedingungen. Aber auch die energetische Sanierung oder das klimafreundliche Planen und Bauen sind mehr denn je ein Thema für Bauherren.

Wie sich die Städte unseres Bundeslandes verwandelt haben, davon können sich Besucher am Messestand der Architektenkammer Sachsen-Anhalt in Halle 1 überzeugen. Pünktlich zur SaaleBAU erscheint der umfangreiche Ausstellungskatalog „Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 1995 – 2022“ mit einem „Best of Baukultur aus Sachsen-Anhalt“. Die Publikation liegt am Stand der Architektenkammer aus und wird in der gleichnamigen Ausstellung in Halle 1 präsentiert. Hier ist ebenso die gesonderte Ausstellung zum Architekturpreis 2022 zu sehen. Das eigens für die Messe initiierte Architekturquiz lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die vergangenen drei Jahrzehnte Baukultur ein. Teilnehmer können durch die Ausstellungen wandern und sich dabei auf die Suche nach ausgezeichneten Objekten begeben. Schöner Nebeneffekt: wer sie findet, wird belohnt.

Hintergrund: Der Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt wird seit 1995 im Dreijahrestakt vergeben. Auslober sind das Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt und die Architektenkammer Sachsen-Anhalt. Schirmherrin des 2022 zum zehnten Mal vergebenen Preises war Dr. Lydia Hüskens, Ministerin für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt. Der Preis ist ein Spiegel der qualitätsvollen Architekturentwicklung im Land, mit ihm werden seit mehr als 25 Jahren die hervorragenden Leistungen von Architekten und Bauherren öffentlich gewürdigt.

Pressemitteilung herunterladen [PDF] [DOC]

Foto: Petra Heise
„Tag der Industriekultur“ am 21. April 2024

Als Sammlung „IndustrieBAUkultur“ veröffentlicht die Architektenkammer Sachsen-Anhalt auf ihrer Website www.architektur-entdecken.de kontinuierlich beispielhafte Projekte, die zeigen wie sich Bauherren und

Fortbildungen

Besuchen Sie die Fortbildungen der Architektenkammer Sachsen-Anhalt für das erste Halbjahr 2024. Alle Präsenz-, Online- und Hybridveranstaltungen richten sich an

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center