Schloss Wittenberg erhält Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019

Das erweiterte und sanierte Schloss Wittenberg wurde am 18. Oktober 2019 während einer Festveranstaltung im neuen Bauhaus Museum Dessau mit dem Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019 ausgezeichnet. „Die Summe der Interventionen haben aus einem sperrigen Problemdenkmal ein einmaliges Architekturkunstwerk erschaffen“, heißt es in der Begründung der Jury. Für die Umsetzung des Projektes erhielt die Arbeitsgemeinschaft Bruno Fioretti Marquez Architekten aus Berlin mit dem Atelier für Architektur und Denkmalpflege AADe aus Köthen (Anhalt) den mit 3.500 Euro dotierten Preis. Bauherrin ist die Stadt Wittenberg.

Der Publikumspreis 2019, an dessen Abstimmung sich 1.374 Bürger beteiligten, ging an die Kirche St. Georg in Cösitz (Anhalt) für die hochwertige Innenraumgestaltung. Auszeichnungen erhielten die Landesgartenschau (LAGA) in Burg, die Neuinszenierung des Spiegelsaals im Schloss Köthen, die Sanierung und Erweiterung von Luthers Elternhaus in Mansfeld, das Bauprojekt Mehrgenerationswohnen II in Halle (Saale), der Umbau und die Erweiterung der Textilmanufaktur in Halle (Saale) sowie das Wohn- und Geschäftshaus in der Jüdenstraße in Weißenfels.
Pressemitteilung [PDF]