Ausstellung „30 Jahre Sachsen-Anhalt“ in Lutherstadt Wittenberg

30 Jahre „Tag der Deutschen Einheit“, 30 Jahre Sachsen-Anhalt – anlässlich dieser historischen Ereignisse hat die Architektenkammer Sachsen-Anhalt eine Ausstellung initiiert, die bis zum 16. November im Einkaufszentrum Arsenal in Lutherstadt Wittenberg zu sehen ist. In der oberen Etage des Centers werden die Architekturpreise des Landes Sachsen-Anhalt der vergangenen drei Jahrzehnte gezeigt. Die Lutherstadt gilt als eine der mit am häufigsten vertretenen Städte, wenn es um ausgezeichnete Bauten geht. Im vergangenen Jahr erhielt der Umbau und die Sanierung des Schlosses Wittenberg sowohl den „Deutschen Architekturpreis 2019“ als auch den „Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019“. Für die Umsetzung des Projektes zeichnet die Arbeitsgemeinschaft Bruno Fioretti Marquez Architekten aus Berlin mit dem Atelier für Architektur und Denkmalpflege AADe aus Köthen (Anhalt) verantwortlich. Bauherrin ist die Stadt Wittenberg.

Ausstellung „30 Jahre Sachsen-Anhalt“
Termin: 19. Oktober bis 16. November 2020
Montag bis Samstag, 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Arsenal Wittenberg, Arsenalplatz 1, Lutherstadt Wittenberg

Pressemitteilung

Ausstellung "Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019"
Foto: Till Budde
Fortbildungen 2-2022

Nächstes Online-Seminar: Ressourcenschonende und kreislaufgerechte Materialkonzepte am 29. September 2022Das aktuelle Fortbildungssemester bietet Online- und Präsenzveranstaltungen für Mitglieder, Absolventen, Ingenieure

Fortbildungen 2-2022

Nächstes Online-Seminar: Ressourcenschonende und kreislaufgerechte Materialkonzepte am 29. September 2022 Das aktuelle Fortbildungssemester bietet Online- und Präsenzveranstaltungen für Mitglieder, Absolventen,

Einladung nach Leipzig

Die Architektenkammer Sachsen lädt zum 12. Mitteldeutschen Architektentag nach Leipzig ein. „Zukunft beginnt jetzt – Architektur im Wandel“ ist die

Staffelstabübergabe wird vorbereitet

Generationswechsel in der Geschäftsstelle der Architektenkammer Sachsen-Anhalt: Zum 1. Januar 2023 ist die Position der Nachfolge der Geschäftsführung als Vollzeitstelle

Privacy Preference Center