Tag der Architektur 2019 – Rückblick

Mit knapp 30 Angeboten gestaltete sich der diesjährige „Tag der Architektur“ am letzten Juniwochenende für die Öffentlichkeit erneut abwechslungsreich und informativ. Im Jahr des Bauhausjubiläums besonders interessant, Programmbausteine, bei denen es eine Beziehung zwischen Moderne und dem Heute gibt. „100 Jahre Bauhaus“ war Anlass für eine Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Bauhauses am 28. Juni 2019, die mit der Verleihung des „Architekturpreises der Bauhausstadt Dessau – eine Initiative von Stadt und Sparkasse“ verknüpft wurde. Die Stadt Dessau war im Programm des „Tages der Architektur“ besonders gut vertreten, auch der Preisträger (Wohnhaus „Gropiusallee“, Gropiusallee 53/55, Architekt: HEIDE & VON BECKERATH, Berlin, Bauherr: Wohnungsgenossenschaft Dessau eG, Dessau-Roßlau) und die zwei vergebenen Anerkennungen sowie weitere Bewerber zum Preis hatten Besucher zur Besichtigung eingeladen.

Der diesjährige Rekord: 500 Besucher kamen in Lutherstadt Wittenberg zur „Neuen Villa Ziemsen“ (Architekt: dma deckert mester architekten Partnerschaft mbB, BDA, Erfurt), ein voller Erfolg und das trotz brütender Hitze. Ein ausführlicher Bericht über den Tag der Architektur ist in der Augustausgabe des Deutschen Architektenblattes geplant. (02-07-2019)

Fotos: Wohnhaus „Gropiusallee“, Gropiusallee 53/55, Dessau-Roßlau, „Neue Villa Ziemsen“, Melanchthonstraße 9-13, Lutherstadt Wittenberg