Land und Leute im Wandel

Steffen Lauterbach, Architekt BDA, Vorstand der Architektenkammer Sachsen-Anhalt

Grafik: arc architekturconzept GmbH

Bauen in der neuen Heimatstadt: Mit dem Projekt der Lindenhof-Terrassen (Abbildung) oder der Bebauung in der Judenstraße wirkt das Büro arc architekturconzept GmbH in einer zeitgemäßen, modernen und qualitätvollen Architektursprache am weiteren Ausbau des Halberstädter Stadtzentrums mit

Geboren und aufgewachsen in Sachsen, bin ich 2001 nach Halberstadt in Sachsen-Anhalt gezogen und habe hier nicht nur eine Familie gegründet, sondern bin auch als Architekt den Schritt in die Selbständigkeit gegangen. Dabei waren die ersten Jahre gerade in dieser Region aufgrund der fehlenden Bauaufgaben doch sehr schwierige Jahre für die Architektenschaft.

30 Jahre Sachsen-Anhalt bedeuten für meine neue Heimatstadt enorm viel. Die Kriegszerstörung hatte Halberstadt komplett das Stadtzentrum genommen und die DDR-Zeit ließ die übriggebliebene Altbausubstanz in sich zusammenfallen. Die Wende kam da wohl gerade noch zur richtigen Zeit. Halberstadt wurde zur Modellstadt. In kürzester Zeit entstand das neue Stadtzentrum und viele Bürgerinnen und Bürger nahmen sich der verbliebenen, verfallenen Altbausubstanz an, um sie liebevoll wieder instandzusetzen. Diesen Prozess habe ich zwar nicht persönlich miterlebt, tausche mich jedoch viel darüber mit meinen neugewonnenen Halberstädter Freunden aus.

Mit unserem Büro hatte ich in Sachsen-Anhalt Glück. Ich fand schnell die richtigen Partner an meiner Seite. Bis heute sind wir kontinuierlich mit unserem Qualitätsverständnis weitergewachsen und können vielen Architekten und Ingenieuren einen festen Arbeitsplatz hier in Sachsen-Anhalt mit anspruchsvollen Projektaufgaben bieten. Ich lebe und arbeite gern in Sachsen-Anhalt und blicke positiv in die Zukunft.

Steffen Lauterbach, Architekt BDA, Vorstand der Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Foto: arc architekturconzept GmbH