„STADTUMBAU 30“ – Eine Einladung durch die schönen Städte Sachsen-Anhalts

Zuweilen braucht es Anlässe für einen Blick zurück, für eine Bestandsaufnahme, eine Selbstvergewisserung und für eine freie Sicht auf Perspektiven. Im Jahr 2020 gab es davon zwei: 30 Jahre deutsche Wiedervereinigung und 30 Jahre Sachsen-Anhalt.

Gelegenheit für eine Retrospektive bietet „STADTUMBAU 30“, die reich bebilderte Publikation des Kompetenzzentrums Stadtumbau Sachsen-Anhalt. Die Magdeburger Autorin Cornelia Heller – eine ausgewiesene Kennerin der Stadtumbauszene Sachsen-Anhalts – und der Fotograf Steffen Spitzner – der Sachsen-Anhalts neue Architektur seit geraumer Zeit in Szene setzt – nehmen mit auf die Reise durch ein altes junges Land: von Havelberg bis Zeitz, von Wernigerode bis Gräfenhainichen.

Das Buch lädt in 30 Städte des Landes ein, die urbaner geworden sind, die Geschichte schrieben und weiterhin schreiben. Texte und Fotos erzählen vom Wachsen und Werden, von schmucken neuen Marktplätzen, zeigen frisch und farbenfroh sanierte Häuser, gelungene Um- und Ausbauten, elegante zeitgenössische Hinzufügungen und gefüllte Lücken in der Stadt. Im Rückblick steht das Grau der Orte, die gebeutelten Landschaften und natürlich und vor allem die Menschen mit abrupt beendeten Lebensabschnitten, Existenz- und Zukunftsangst, Arbeits- und Heimatlosigkeit nach der politischen Wende 1989/90. Dagegen findet sich das Heute: 30 Protagonisten sprechen darüber, warum sie gern in „ihrer“ Stadt leben, über den Wandel, von Hoffnung und Zweifel, von Heimat und Chancen, vom Erfolg, von dem, was man zu leisten vermag und wie Zukunft gestaltet wird.

Dass sich in all den Prozessen Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner eingebracht haben, dafür kommen neben einer reichen Auswahl preisgekrönter und gewürdigter Stadtplanungs- und Architekturvorhaben zwei zu Wort: die Architekten Thomas Dietzsch und Andreas Weber aus Halle (Saale). Ihr Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Weißenfels, im Ursprung ein MUT-ZUR-LÜCKE-Projekt, erhielt sowohl eine Auszeichnung zum Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019 als auch den Deutschen Bauherrenpreis 2020 in der Kategorie „Stadtreparatur/Neue Stadtbausteine“.

STADTUMBAU 30
Herausgeber: Kompetenzzentrum Stadtumbau Sachsen-Anhalt, Magdeburg
196 Seiten, Hardcover
Erhältlich über: www.kompetenzzentrum-stadtumbau.de

STADTUMBAU 30 Cover
#Ukraine

„Wir haben nur eine Erde“, diese bisher im Zusammenhang mit Klima- und Umweltschutz stehende Feststellung bekommt eine weitaus größere Bedeutung

Großgeschrieben: BAUKULTUR

Am 25. März 2022 übergab der Präsident der Architektenkammer Prof. Axel Teichert im Rahmen der Sitzung des Landtages in Magdeburg

Fortbildungsprogramm 1-2022

Das neue Fortbildungsprogramm beinhaltet bis zum März ausschließlich Onlineformate, ab April werden wieder Präsenzseminare durchgeführt. Bitte informieren Sie sich regelmäßig

Privacy Preference Center