Prof. Ralf Niebergall erneut Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer

Seit 30 Jahren ist die Architektenkammer Sachsen-Anhalt Mitglied der Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK). Deren Präsidium war turnusmäßig neu zu wählen. Das ist die Aufgabe der Delegierten der Bundeskammerversammlung, dem höchsten Organ des Verbandes. In digitaler Sitzung wurde am 28. Mai 2021 das BAK-Präsidium gewählt. Neue Präsidentin ist die Münchner Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Andrea Gebhard. Im Amt bestätigt wurden die Vizepräsidenten Architekt Prof. Ralf Niebergall aus Magdeburg und Innenarchitekt Martin Müller aus Gelsenkirchen. Neu gewählte Vizepräsidentin ist die Architektin und Ministerialrätin Evelin Lux aus München. Prof. Ralf Niebergall, Ehrenpräsident der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, ist seit 2013 im Präsidium der BAK tätig und widmet sich dort insbesondere internationalen Fragen. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. der Kontakt zur Europäischen Kommission und zum Europäischen Parlament. Die frühere Präsidentin Barbara Ettinger-Brinckmann hatte nach siebenjähriger Amtszeit nicht wieder kandidiert, ihr galt für das beispielhafte und selbstlose Engagement großer Dank aller Konferenzteilnehmer.

Zur Pressemitteilung der BAK

(Foto: Till Budde, v.l.n.r.: Martin Müller, Evelin Lux, Andrea Gebhard, Prof. Ralf Niebergall)