Neue EU-Schwellenwerte

Von der EU-Kommission werden alle zwei Jahre die Auftragsschwellenwerte fortgeschrieben. Die EU-Schwellenwerte werden überprüft und auf Grundlage des Government Procurement Agreement an die Wechselkursentwicklung angepasst.

Seit dem 1. Januar 2022 gelten folgende unerheblich veränderte Auftragsschwellenwerte:

  • für Liefer- und Dienstleistungsaufträge Oberer und Oberster Bundesbehörden: 140.000 € (bisher 139.000 €)
  • für Liefer- und Dienstleistungsaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber: 215.000 € (bisher 214.000 €)
  • für Bauaufträge: 5.382.000 € (bisher 5.350.000 €)
EU-Logo
Neue EU-Schwellenwerte

Von der EU-Kommission werden alle zwei Jahre die Auftragsschwellenwerte fortgeschrieben. Die EU-Schwellenwerte werden überprüft und auf Grundlage des Government Procurement

Engagement für die Freien Berufe

Prof. Ralf Niebergall im Präsidium des BFBDie Mitgliedsorganisationen des Bundesverbandes der Freien Berufe e. V. (BFB) wählten Anfang Oktober 2021

Faire Auftragsvergabe für alle

„Faire Auftragsvergabe“ war einer der Schwerpunkte zum Ende der Wahlperiode der Vertreterversammlung 2016-2021. Der Ausschuss für Wettbewerbe und Vergabe führte

Privacy Preference Center