Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2022 vergeben

Der Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2022 geht nach Halle (Saale). Die Mensa der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle von cappellerarchitekten, Halle (Saale), mit Anke Augsburg Licht, Leipzig, erhält den Jubiläumspreis (Bauherrin: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle).

Das Publikum überzeugten die Mensa des Ökumenischen Domgymnasiums Magdeburg in Magdeburg (Prof. Ralf Niebergall, Magdeburg; Bauherr: Kuratorium des Ökumenischen Domgymnasiums Magdeburg) und der Biomarkt, Umbau und Sanierung, in Aschersleben (ARGE Dirk Fuß und Olaf Hopf, Aschersleben; Bauherr: Ascherslebener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH). Sie erhielten den Publikumspreis.

14 Bauten wurden insgesamt gewürdigt. Erstmals wurde auch eine Person ausgezeichnet: Dr. Stefan Rhein von der Stiftung Luthergedenkstätten erhält den Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt für sein besonderes Engagement zur Förderung der Baukultur und seinen positiven Einfluss auf die baukulturelle Gestaltung des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Preisverleihung am 25. November 2022 fand im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg statt: Ihr Motto „Für die Zukunft – geplant, gebaut, bewahrt“.

Pressemitteilung

Mensa Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Halle (Saale)
Fortbildungen 1-2023

Das Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt bietet Online- und Präsenzveranstaltungen für Mitglieder, Absolventen, Ingenieure und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung. Am 3.

Privacy Preference Center