Steffen Spitzner

Dr. Frank Gymnasium, Freianlagen, Staßfurt

Der Schwerpunkt der Außenanlagen liegt in der Erlebbarkeit und Wahrnehmung von Energie. Eine Textur aus Sitzgelegenheiten, Pflanzungen und Wegebeziehungen gliedert die Außenanlagen in gleichmäßigem Rhythmus und wird von einer Laufbahn durchbrochen, die in der Diagonalen verläuft. Die entstehende Dynamik der Sportanlage trifft auf statische, ruhige Strukturen. Es entstehen Reibungspunkte; schnelle und langsame Wegebeziehungen. Die Bedeutung unterschiedlicher Pflanzen im Energiekontext wird auf Tafeln vermittelt. Das Dach eines Laubenganges dient der Erzeugung von Solarstrom durch eine Photovoltaikanlage.(„Engere Wahl“ zum Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2016)

Standort
Stadtbadstraße 3, Staßfurt – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in: Salzlandkreis, Aschersleben

Architekten: PLANTRAUM FREIRAUMARCHITEKTEN, Freier Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. (FH) Stefan Petrat, Halle (Saale)

Fertigstellung: 2015

Privacy Preference Center