Burkhard Przyborowski

Jugendherberge, Umbau, Halle (Saale)

Das historische Gebäudeensemble Steintorschule wurde Jugendherberge. Durch die Umstrukturierung des Schulgebäudes der ehemaligen Luisenschule von 1896 und einer Turnhalle, die mit dem Stadtbad in der Schimmelstraße ein Ensemble bildet, sowie weiterer Planungen entstand eine Herberge mit bis zu 250 Betten in Zwei- bis Sechsbettzimmern sowie Seminar-, Aufenthalts- und Speiseräumen. Sowohl eine neue Eingangssituation als auch eine neue Abfolge von öffentlichen und halböffentlichen Innenhöfen sowie eine Dachgeschosserweiterung als neuer Baukörper werten das gesamte Gebäudeensemble auf.

Standort: Große Steinstraße 60, Halle (Saale)

Bauherr/in: Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg

Architekten: AG Jugendherberge Halle, Dressler Marter Przyborowski Architekten, Magdeburg

Fertigstellung: 2015

Privacy Preference Center