Verzeichnis der Nachweisberechtigten für Brandschutz

Mit der Einführung des dritten Gesetz zur Erleichterung von Investitionen, Gesetz über die Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt und zur Änderung weiterer Gesetze (Drittes Investitionserleichterungsgesetz) im Jahr 2006 wird in Sachsen-Anhalt die Liste der Nachweisberechtigten für Brandschutz und die Liste der Nachweisberechtigten für Standsicherheit geführt. Nach § 65 Abs. 2 (Bautechnische Nachweise der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt (GVBl. LSA Nr. 25/2013) verwaltet die Architektenkammer diese Liste der Nachweisberechtigten für Brandschutz, die Ingenieurkammer die Liste der Nachweisberechtigten für Standsicherheit. Jeder Bauvorlageberechtigte und somit jeder Architekt, kann weiterhin alle notwendigen bautechnischen Nachweise (Standsicherheit, Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz, Erschütterungsschutz) erstellen.

Besonderheiten ergeben sich lediglich hinsichtlich nicht erforderlicher bauaufsichtlicher Prüfungen:

  • Standsicherheit § 65: Wenn Standsicherheitsnachweise für die Gebäudeklassen 1 bis 3 und für sonstige bauliche Anlagen, die keine Gebäude sind, von Nachweisberechtigten für Standsicherheit erstellt wurden, bedürfen diese keiner bauaufsichtlichen Prüfung.
  • Brandschutz § 65: Wenn Brandschutznachweise für Bauvorhaben der Gebäudeklasse 4 (ausgenommen sind Mittel- und Großgaragen) von Nachweisberechtigten für Brandschutz oder von einem Prüfingenieur für Brandschutz erstellt wurden, müssen diese nicht bauaufsichtlich geprüft werden.

Wie können Sie Nachweisberechtigter für Brandschutz werden?

Zur Eintragung in die Liste ist nachzuweisen:

  • Bauvorlageberechtigung nach § 64 BauO LSA und drei Jahre Berufserfahrung in der Erstellung von Brandschutznachweisen.
  • Das Antragsformular [PDF] ist ausgefüllt mit den geforderten Unterlagen an die Geschäftsstelle zurückzusenden.
  • Dem Antragsformular sind folgende Unterlagen beizufügen: Objektliste [PDF], soweit Sie nicht Mitglieder der Architektenkammer Sachsen-Anhalt oder der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt sind: Nachweis der Bauvorlageberechtigung

Der Antrag auf Eintragung wird vom Eintragungsausschuss vorgenommen, Ihre Ansprechpartnerin in unserer Geschäftsstelle für das Antragsverfahren ist Frau Elzner.
Für die Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten für Brandschutz ist ein Kostenvorschuss in Höhe der Gebühren zu entrichten. (Gebührenordnung § 1 und Punkt 3.2) Der Gebührenbescheid wird nach dem Eingang der vollständigen Antragsunterlagen übersandt. Die jährliche Gebühr für die Führung in der Liste der Nachweisberechtigten beträgt 45,00 EUR.