Fabian Marino

Hort der Grundschule „Am Mühlberg“, Umnutzung, Landsberg OT Hohenthurm

Der Schulkomplex der Grundschule „Am Mühlberg“ bestehend aus einem Schul-, einem Hortgebäude sowie einer Turnhalle wurde in Teilen bereits in den Jahren 2012 bis 2014 saniert. Das heutige Hortgebäude war früher selbst eine Schule: ein dreigeschossiger ehemaliger DDR-Typenbau aus dem Jahr 1975, errichtet als Stahlbetonkonstruktion in Montagebauweise mit einem zentralen Treppenraum, pro Etage mit zwei großen Aufenthaltsräumen nebst dazugehörigen Garderoben. Um die Hortbetreuung der rund 150 Schüler zukunftsfähig zu gestalten, ist nunmehr das Haus brandschutztechnisch ertüchtigt und ein zweiter Rettungsweg angebaut, hat man es energetisch auf den neuesten Stand gebracht und insgesamt eine verbesserte Nutzungsstruktur erreicht. Dazu zählt die barrierefreie Zugänglichkeit in das Gebäude über eine Rampe sowie die Schwellenfreiheit in alle Räume im Erdgeschoss. Aufenthalts- und Nebenräume sind mit neuen farbigen Fußböden versehen, im Treppenhaus beschädigte Treppenstufen instandgesetzt, sämtliche Innentüren erneuert bzw. ertüchtigt sowie die Toilettenanlage im Erdgeschoss komplett erneuert. Orange, Grün und Blau setzen starke Akzente auf der Fassade eines generalüberholten Hauses.

Standort
Alte Schulstraße 2, Landsberg OT Hohenthurm – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Stadt Landsberg, Landsberg

Architekten
Architekturbüro Dr. Mertens, Architekt BDA, Bad Dürrenberg

Fertigstellung
2021

Privacy Preference Center