qbatur

Waldorfkindergarten „Bodekiesel“, Thale

In zentraler Lage, am Geländerand der ehemaligen Hüttenwerke von Thale, entstand ein Neubau für den seit mehr als 15 Jahren ortsansässigen Waldorfkindergarten. Das Hauptgeschoss mit Foyer sowie den Gruppen-, Sanitär- und Schlafräumen ist überwiegend nach Süden zum großzügigen Garten hin ausgerichtet, während unter Ausnutzung eines Geländeversatzes das an der Straße „Am Bodeufer“ gelegene Sockelgeschoss die Räume der Verwaltung aufnimmt. Gestalterische Besonderheit des kombiniert in Massiv- und Holzbauweise errichteten Neubaus sind die drei Gruppenräume, die in ihrer Form an Schneckenhäuser erinnern. Sie gliedern sich jeweils in zwei Bereiche: einen mit seiner Glasfront zum Garten hin großzügig belichteten Teil, der für Bewegung und Aktivität steht, und einen mehr introvertierten, geschlossenen Teil in Spiralform, der für ruhiges Zurückgezogensein, beispielsweise zum gemütlichen Sitzen und Märchenerzählen, geeignet ist. Natürliche Oberflächen und der gezielte Einsatz von Farben schaffen ein Raumgefühl, das den Kindern Geborgenheit vermittelt. Im April 2021 konnten die etwa 40 Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern in ihr neues Haus einziehen.

Standort
Am Bodeufer 1, Thale – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Stiftung Waldorfpädagogik Sachsen-Anhalt, Thale

Architekten
qbatur Planungsgenossenschaft eG, Welterbestadt Quedlinburg

Fertigstellung
2021

Privacy Preference Center