Text: Cornelia Heller; Fotos: Mirjam Trepte, BLSA/Petrak

Multimedia-Pavillon, Oranienbaum-Wörlitz

Geöffnet: Sonntag, 27. Juni 2021, 11-17 Uhr
Zeitgleich können bis zu 15 Personen unter Einhaltung der Hygieneregeln die neue Ausstellung sowie das Auenhaus und den Multimedia-Pavillon besichtigen.

Das im Rahmen der Expo 2000 entstandene Informationszentrum des Biosphärenreservats Mittelelbe „Auenhaus“ ist durch einen Multimedia-Pavillon erweitert worden. Der eingeschossige, eher schlicht gehaltene Quader aus vorgefertigten Holzrahmenelementen trägt eine Stülpschalung, deren abgeschrägte Unterkanten der Außenhaut jedoch einen lebendigen, archaischen Ausdruck verleihen. Einschnürungen in der Fassade mit Glasflächen und lackierten Dreischichtplatten sorgen für zusätzliche Plastizität. Im Inneren finden sich ein Projektraum für Arbeitsgruppen, Schulklassen und Sonderausstellungen sowie ein Multimediaraum mit moderner Präsentationstechnik, sie können durch eine raumhohe Schiebetrennwand zu einem Konferenzraum verbunden werden. Alt- und Neubau hat man durch einen kleinen Verbinder aneinandergekoppelt, sie wirken durch die Erweiterung der vorgelagerten Terrasse wie gerahmt. Eine Luft-Wärmepumpe sorgt über Deckenlüfter und Wärmerückgewinnung sowohl für Heizung als auch für sommerliche Kühlung. Diese technischen Anlagen sind „unsichtbar“ von einer raumakustisch wirksamen offenen Unterhangkonstruktion aus Holzlamellen verblendet, die die Materialität der spannenden Außenhaut ins Innere weiterführt. Ein Nachhaltigkeitsprojekt in Material und Technik.

Standort
Am Kapenschlößchen 3, Oranienbaum-Wörlitz

Bauherr/in
Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA), Magdeburg

Architekten
däschler architekten & ingenieure GmbH, Halle (Saale)

Fertigstellung
2019

Privacy Preference Center