Text: Cornelia Heller; Fotos: Burkhard Przyborowski

Grundschule „Dr. Wilhelm Schmidt“, Wegeleben

In Wegeleben, östlich von Halberstadt gelegen, leuchtet seit 2020 das einst graue Grundschulgebäude in kräftigem Gelb und Rot. Es signalisiert schon aus der Ferne: Hier wird Schule gemacht! Der vielerorts verwendete DDR-Schultypenbau „Typ Erfurt“ aus dem Jahr 1966 mit H-förmiger Gebäudestruktur und einem Verbinder war stark sanierungsbedürftig. Im Rahmen des lnnovations- und lnvestitionsprogramms STARK lll ELER konnte es mit vielfältigen Maßnahmen und nicht geringen Eingriffen in die ursprüngliche Bausubstanz für einen modernen Schulbetrieb konditioniert werden: Die vierte Geschossebene wurde abgetragen und zwischen den beiden Hauptgebäuden nördlich und südlich ein- bis dreigeschossige Anbauten errichtet. Ziel war eine Verkleinerung der Gebäudehülle für eine Optimierung zu einem kompakten Baukörper. Der wurde energetisch und gestalterisch aufgewertet, dazu neue Fenster eingebaut und eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung auf dem Dach installiert. Barrierefreie Zugänglichkeit aller Ebenen durch einen Aufzug, aber auch ein neuer großer Multifunktionsraum als Aula sowie ein Speiseraum mit dazugehörigen Nebenräumen sind der ersehnte Zugewinn für die 130 hier lernenden Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte.

Standort
Schulstraße 1, Wegeleben

Bauherr/in
Verbandsgemeinde Vorharz, Wegeleben

Architekten
Kirchner + Przyborowski, Dipl.-Ing. Architekten BDA PartGmbB, Magdeburg und Burg

Fertigstellung
2021

Privacy Preference Center