Fotos: Stefan Adlich

Haus Aseleben, Seegebiet Mansfelder Land OT Aseleben

Besichtigung: Samstag, 29. Juni 2024, 10:00 bis 14:00 Uhr

Von der Landschaft inspiriert. Mitten auf eine Obstbaumwiese, in leichter Hanglage am Ortsrand von Aseleben, hat sich ein Haus die Natur zum Vorbild gemacht. Die Idee? Eine Obstbaumwiese ist „zweigeschossig“: Auf ihrer unteren Ebene, dem „Erdgeschoss“, fließt die Landschaft zwischen den Baumstämmen hindurch. Die üppigen Baumkronen hingegen bilden das „Obergeschoss“. Übertragen auf das Konzept des Neubaus ist das Erdgeschoss umlaufend und bodentief verglast, die Fensterfronten von Wohnküche und Arbeitszimmer lassen sich breitflächig öffnen. So holt man sich Garten und Landschaft in die Räume hinein. Auf diesem „Glasquader“ mit zwei aussteifenden Wandscheiben und Stützen ruht eine Ortbetondecke für das Obergeschoss – komplett in Holzständerbauweise mit ökologischer Holzfaserdämmung errichtet. Hier ist Platz für die privaten, rückgezogenen Räume mit großem Schlaf-, Bade- sowie Bibliothekszimmer. Der vorgelagerte Balkon wird von einer leichten Holzkonstruktion gleich einer Pergola umrankt. Zum angrenzenden öffentlichen Weg hin ist sie dichter ausgeführt, zum See und eigenem Garten öffnet sie sich weiter. Bereits von hier ergibt sich ein privilegierter Blick auf den Süßen See und das Seeburger Schloss. Wer noch weiter schauen will, nimmt im Innern die (Himmels-)Treppe zur Dachterrasse. Sie bietet den Rundumblick ins weite Mansfelder Land.

Standort
Alte Dorfstraße 1, Seegebiet Mansfelder Land OT Aseleben – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Familie Pieplow-Wulff

Architekten
Architekturbüro Stefan Adlich, Leipzig

Fertigstellung
2023

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center