Fotos: Dr. Herrmann

Kultur- und Veranstaltungshaus, Umbau und Sanierung „Alte Schule“, Bad Dürrenberg

Besichtigungen: Samstag, 29. Juni 2024, 10:00 bis 16:00 Uhr; Sonntag, 30. Juni 2024, 10:00 bis 12:00 Uhr

Das Baudenkmal „Alte Schule“ ist das älteste erhaltene Schulgebäude des früheren Dorfes Keuschberg, heute Ortsteil von Bad Dürrenberg, und befindet sich gegenüber der evangelischen Kirche. Es besteht aus einem eingeschossigen Hauptgebäude und einem Nebengebäude. Das Baujahr ist graviert: 1835. Um 1900 war die Schule vermutlich bereits zu klein geworden und der Schulbetrieb zog in ein neues Gebäude um. In diese Zeit fällt der Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnzwecken.  Ab 2000 stand das Gebäude leer. Die Westwand zur Friedhofsgasse drohte einzustürzen und das Gebäude war zum Abriss freigegeben. 2019 wurde es privat erworben und ist nunmehr saniert. Das Gebäude hat zu alter Schönheit zurückgefunden und steht der Stadtgemeinde für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung. So sind Buchlesungen, kleine Konzerte und ähnliches angedacht. Dafür ist im Saal ein Blüthner-Flügel aufgestellt. Auch Räume für Seminare sind vorhanden. Ursprüngliche Räume sind jetzt in ihrer vormaligen Dimension wiedererlebbar, u. a. der Klassenraum im Erdgeschoss. Dach, Westwand und das gesamte Fachwerk im Dachgeschoss sind historisch wieder auf-, auf der Nordseite zwei Dachgauben eingebaut. Viele originalgetreue bzw. baubiologisch unbedenkliche Materialien fanden Verwendung. Das Nebengebäude kann erst in den nächsten Jahren saniert werden.

Standort
Kirchplatz 2, Bad Dürrenberg – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Dr. Michael Herrmann, Bad Dürrenberg

Architekten
Plan.ed GmbH, Schondorf

Fertigstellung
in Sanierung

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center