Fotos: AADe Architekten

Laubenganghaus Peterholzstraße 48, Sanierung, Dessau-Roßlau

Besichtigungen: Samstag, 29. Juni 2024, und Sonntag, 30. Juni 2024, 14:00 bis 15:30 Uhr

Die fünf fast baugleichen Laubenganghäuser in Dessau wurden 1930 nach Plänen und unter Leitung des Bauhausdirektors Hannes Meyer errichtet, sind seither durchgehend in Wohnnutzung und unter genossenschaftlicher Verwaltung. Nach der ersten Generalsanierung um 1996 machten eine alternde Substanz, neue Anforderungen an zeitgemäßen Wohnraum sowie intensivierte klimatische Einflüsse eine Sanierung und Modernisierung notwendig. Die Laubenganghäuser zählen seit 2017 zu den von der UNESCO geschützten Bauhausstätten. Insofern war es wichtig und bemerkenswert, dass trotz der Modernisierungsmaßnahmen das Erscheinungsbild der Baudenkmäler erhalten und in einzelnen Abschnitten sogar wieder an die Bauzeit angepasst sowie von jüngeren Eingriffen in die Denkmalsubstanz befreit werden konnten. Es wurde barrierefreie Zugänglichkeit geschaffen, sowohl mit einer Rampe als auch einem Fahrstuhl. Zudem kam moderne Heiz- und Lüftungstechnik zum Einsatz. Auch die Außenanlagen wurden umgestaltet, Mietergärten revitalisiert und neue, vor Sonneinstrahlung geschützte Sitzflächen auf der Gartenseite eingerichtet. Sie fördern das alte neue Miteinander der Bewohner im Sinne des genossenschaftlichen Gedankens. Fazit: Die historische Wohnnutzung konnte unter den Aspekten wohnungswirtschaftlicher und energetischer Nachhaltigkeit zukunftsfähig fortgeschrieben werden.

Standort
Peterholzstraße 48, Dessau-Roßlau – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Wohnungsgenossenschaft Dessau eG, Dessau-Roßlau

Architekten
AADe | Atelier für Architektur & Denkmalpflege, Leipzig

Fertigstellung
2023

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center