Fotos: Hannes Heitmüller

„Komturei“, Revitalisierung, Werben (Elbe)

Präsentation und Baustellenführung: Samstag, 29. Juni 2024, 15:00 Uhr

In Werben in der südlichen Altmark nahe Havelberg wird auf dem Gelände der ehemaligen Komturei ein ökologisches Modellprojekt verwirklicht: kreislaufgerecht und zukunftsorientiert soll saniert und ein ganzheitliches Ökologiekonzept umgesetzt werden – in Summe ein Reallabor der Transformation erlebbar sein. Auf dem verfallenen Hof hat man sich viel vorgenommen. Zukünftig kann hier generationenübergreifend und im Einklang mit der Natur gelebt, gewohnt, gearbeitet werden, wird der soziale Austausch sowie digitale und kreative Arbeit gefördert und derart das Leben auf dem Land neu interpretiert. Werben, wo seit Jahren bürgerschaftlich an der Wiederbelebung der Stadt gearbeitet wird, ist dafür ein guter Ort. Die Komturei liegt unmittelbar neben der St. Johanniskirche. Hier befand sich die erste und für gut 200 Jahre wichtigste Niederlassung des Johanniterordens im östlichen Norddeutschland. Diese Geschichte lebt auf dem rund 7.500 Quadratmeter großen Areal, das nach der Johanniterzeit als Domäne mit typisch preußischen Backstein- und Landwirtschaftsgebäuden bebaut und während der Zeit der DDR von der LPG ge- und vernutzt wurde. Erste Räumaktionen und Baumaßnahmen sowie Workshops zu innovativen und nachhaltigen Bautechniken haben durch die Initiatoren bereits stattgefunden. Zu Konzept, Gegenwart und Zukunft wird auf dem „Tag der Architektur 2024“ informiert.

Standort
Kirchplatz 6, 8, 9, 10, Werben (Elbe) – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
OFED GmbH, Werben (Elbe)

Architekten
OFEA Office for Ecological Architecture, Berlin

Fertigstellung
in Sanierung

Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fürstenwall 3
39104 Magdeburg
Telefon: (0391) 53 611 – 0
Telefax: (0391) 53 611 – 13
E-Mail: info@ak-lsa.de

Privacy Preference Center