Franz Karsten Görtler

Kindertagesstätte und Hort, Kabelsketal OT Gröbers

An innenliegenden Erschließungswegen mit flachen Überdachungen sind die einzelnen Nutzungen angelagert. Krippe und Kindergarten haben jeweils ein eigenes, eingeschossiges Gebäude mit vorgelagertem Gartenbereich, teilen sich aber einen Eingang sowie die Gemeinschaftsbereiche für Essen und Bewegung. Das Hortgebäude ist aufgrund der großen Flächenanforderungen zweigeschossig mit eigenem Eingang ausgebildet. Die Ausführung des gesamten Gebäudekomplexes erfolgte als Holzständerbau mit Brettschichtdecken. Es wurden vielfältige Schallschutzmaßnahmen, finanziert durch den Flughafen Halle-Leipzig, integriert, unter anderem eine Lüftungsanlage für alle Funktionsräume mit Vorkonditionierung der Zuluft über Erdkollektoren. Große Terrassenflächen erweitern die Gruppenräume ins Freie. Dabei werden die unterschiedlichen Spielbereiche über die Oberflächenstruktur abgegrenzt. Harte Flächen (Asphalt) zum Rollern, Halten, Springen und Laufen, weiche Flächen (EPDM Belag) zum Klettern, Rutschen, Balancieren. Wenige prägnante Spielgeräte fordern die Kinder in den wichtigsten Bewegungsabläufen. Im Hof, zentral gelegen, ein Apfelbaum, dessen Blüten im Frühjahr und Früchte im Herbst die Jahreszeiten dokumentieren.

Standort: Schulstraße 3a, Kabelsketal OT Gröbers

Bauherr/in: Gemeinde Kabelsketal

Architekten: AIC Planungsgesellschaft mbH, Halle (Saale)

Fertigstellung: 2012

Privacy Preference Center