Roland Halbe

Neues Geistes- und Sozialwissenschaftliches Zentrum (GSZ) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sanierung der Häuser 1, 2.1 und 3, Halle (Saale)

Ein Einzeldenkmal sowie zwei benachbarte Altbauten bilden nach Umbau und Sanierung sowie Optimierung und Anpassung an heutige technische Anforderungen die modernen Verwaltungs- und Hörsaalgebäude der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Institute der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Insbesondere durch die Wiederherstellung und das Weiterführen des originalen Farbkonzepts ist es trotz der teilweise stark maroden Bausubstanz gelungen, den verlorengegangenen Charakter des malerischen Gebäudeensembles mit seiner fast 100-jährigen Geschichte sicht- und spürbar zu machen

Standort: Adam-Kuckhoff-Straße 35/35a, Halle (Saale)

Bauherr/in: Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA), Niederlassung Süd-Ost, Halle (Saale)

Architekten: Heinle, Wischer und Partner, Freie Architekten, Dresden

Fertigstellung: 2014

Privacy Preference Center