Tom Günther

GuthsMuths-Geburtshaus, Umbau, Welterbestadt Quedlinburg

Das Gebäude Pölle 39 ist in der Quedlinburger Altstadt gelegen und wird gegenwärtig denkmalgerecht saniert. Das als Einzeldenkmal ausgewiesene Fachwerkhaus mit Zierausmauerung wurde um 1750 errichtet und weist mit seinem Zwerchgiebel ein Element des Frühklassizismus auf. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in das Erdgeschoss ein Ladengeschäft sowie die Toreinfahrt eingefügt. Als Geburtshaus von Johann Christian GutsMuths (geb. 1759), dem Begründer der deutschen Turnbewegung, ist Pölle 39 von herausragender kulturgeschichtlicher Bedeutung.

Standort
Pölle 39, Welterbestadt Quedlinburg – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in: Iana und Andreas Pfannkuchen, Eppelheim

Architekten: qbatur Planungsbüro GmbH, Welterbestadt Quedlinburg

Fertigstellung: 2015 (Herbst)

Privacy Preference Center