Felix Meyer

Café Kaiserrampe, Magdeburg

Die denkmalgeschützten Gewölbe des alten Leipziger Eisenbahnfestungstors an der Kaiserrampe wurden für eine gastronomische Nutzung als Café behutsam saniert und durch einen Neubau mit geschwungenen Wänden samt einem Verbinder geschickt ergänzt. Seinen Abschluss zum Domfelsen findet das neue Haus in einem 15 Meter langen und knapp drei Meter breiten Balkon zur Elbe. Der Gastraum ist zum Fluss hin vollständig verglast und lässt sich öffnen. Der nahezu stützenfreie Innenraum erlaubt freie Sicht auf den Strom und gegenüber auf die Rotehorninsel. Handgefertigte Zinkplatten verkleiden die neue Gebäudefassade, die ein gutes Gegenstück zur backsteinroten Festungsarchitektur bildet. Das alles unterstreicht den Kerngedanken: Ran an die Elbe und Magdeburg genießen.

Standort: Schleinufer 52, Magdeburg

Bauherr/in: Prof. Monika Köhler, Magdeburg

Architekten: META architektur GmbH, Magdeburg Tragwerksplanung: planB schumann&meyer, ingenieurpartnerschaft für tragwerksplanung, Magdeburg

Fertigstellung: 2017

Privacy Preference Center