Dipl.-Ing. Steffen Michaelis

Jugendclub, Kamern

Der Neubau ersetzt den während des Elbhochwassers 2013 zerstörten Jugendclub am Kamernschen See und bildet mit der neuen Badeanstalt einen multifunktionalen Treffpunkt. In seiner Form reagiert der Baukörper unmittelbar auf das Hochwasser und ist Deich und Gebäude gleichermaßen. Das flachgedeckte Haus wird aus drei Bauteilen gebildet, die zwar in unterschiedlicher Materialität ausgeführt, funktionszugehörig jedoch ablesbar sind. In Analogie zur hochwassergefährdeten Strandarchitektur wurde der Jugendclub-Bereich über der Deichkrone bzw. über der Umkleidezone aufgeständert errichtet. Der massive Sockel sowie der Bootsschuppen verschmelzen mit dem Wall, während der leichte Holzbau mit seiner Lamellenfassade scheinbar über dem Deich zu schweben scheint.

Standort
Am Deich 5, Kamern – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in: Gemeinde Kamern, Kamern

Architekten: s quadrat m Freischaffende Architekten, Kyritz

Fertigstellung: 2017

Privacy Preference Center