Dipl.-Ing. Helmut Seyffert, Freier Architekt

Fachwerkhäuser, Umbau, Wernigerode

Beide Gebäude liegen im Innenstadtbereich von Wernigerode nahe der Johanniskirche und dem Neuen Markt und standen lange leer. Die Pfarrstraße 28 ist ein zweigeschossiges Fachwerkhaus von 1750. Die Nr. 30 wurde mit drei Geschossen um 1650 erbaut und war ab 1841 Städtisches Armenhaus. Im Zuge der Sanierung wurden innerhalb der äußeren Fachwerkwände u.a. neue massive tragende Wände und Decken eingezogen. Vorhandene Deckenbalken blieben als Unterstützungskonstruktion erhalten. Das zweite Obergeschoss der Pfarrstraße 30 war für heutige Wohnzwecke zu niedrig und wurde deshalb aufgestockt. Der Aufzug ermöglicht Barrierefreiheit. Im Haus Pfarrstraße 30 entstanden sieben, in Nr. 28 vier Wohnungen mit hohem Wohnkomfort. Das Vorhaben befindet sich noch im erweiterten Ausbau.

Standort: Pfarrstraße 28/30, Wernigerode

Bauherr/in: Christian Oppermann, Braunschweig

Architekten: Architekturbüro Seyffert, Wernigerode

Fertigstellung: 2017

Privacy Preference Center