Freier Architekt Thomas Dietzsch

Gartenhaus, Umbau und Erweiterung, Halle (Saale)

Ende der 1920er-Jahre als Lehr- und Versuchswerkstatt für die Instandhaltung von Kunstwerken der Provinzialbehörde der Provinz Sachsen errichtet, ist das sogenannte „Gartenhaus“ zwischen dem historischen Hauptgebäude des Halleschen Landesmuseums für Vorgeschichte und dem 2008 errichteten Neubau der Werkstätten nun zu einem Haus für die Museumspädagogik umgebaut worden. Dafür hat man auf das sanierte denkmalgeschützte Erdgeschoss ein neues Geschoss samt Flachdach aufgesetzt. Barrierefrei zugängliche Räume für die museumspädagogische Arbeit, Büros für die Verwaltung sowie eine Werkstatt finden sich nun in dem modernen Gebäude, das sich nahtlos ins Museumsquartier einpasst und mit seiner hellen, ruhigen Fassade einen perfekten Lückenschluss schafft.

Standort: Richard-Wagner-Straße 9, Halle (Saale)

Bauherr/in: Landesbetrieb Bau-und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt, Halle (Saale)

Architekten: dietzsch & weber architekten BDA, Halle (Saale)

Fertigstellung: 2017

Privacy Preference Center