Michael Moser

Schierker Feuerstein Arena, Wernigerode OT Schierke

Der Entwurf der „Schierker Feuerstein Arena“ zeichnet sich durch eine Dachkonstruktion aus, die sich mit selbstverständlicher Leichtigkeit und Eleganz an nur zwei Punkten niederlässt und trotz des gewünschten Schutzes vor Regen, Schnee und Sonne den Blick auf die Hänge des Oberharzes und den Himmel freigibt. Die Dachkonstruktion wurde in Kooperation mit Schlaich Bergermann Partner entwickelt. Sie besteht aus einem Druckring in Stahlbaukonstruktion, einem dazwischen gespannten Stahlseilnetz sowie einer Glasfaser-Membran. Die historische Stadionanlage wurde baulich so verändert, dass sie in den Wintermonaten als überdachte Kunsteisbahn und im Sommer als Fläche für kulturelle Zwecke genutzt werden kann.

Standort: Am Winterbergtor 2, Wernigerode OT Schierke

Bauherr/in: Stadt Wernigerode, Wernigerode

Architekten: GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Fertigstellung: 2017

Privacy Preference Center