Olaf Perlich

Trink- und Abwasserverband Börde, Verwaltungsgebäude, Oschersleben

Das Verwaltungsgebäude des Trink- und Abwasserverbandes Börde verfügt nach Fertigstellung über insgesamt 28 Büroräume für 35 Mitarbeiter. Die Büros sind um einen zentral gelegenen Atriumbereich angeordnet. Ein kleiner Saal mit 80 Sitzplätzen schließt sich an die Schmalseite des Atriums an. Das Gebäude nimmt die Tortenstück ähnliche Grundstücksform mit minimalen Abständen zur nördlich gelegenen Straße und dem südlich gelegenen Park auf. Der Neubau ist im Passivhausstandard ausgeführt, alle Aufenthaltsräume sind an eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung angeschlossen. Für die Nachhaltigkeit dieses Vorhabens spricht auch, dass es am Standorteines ehemaligen Gaswerks unweit des Stadtzentrums von Oschersleben realisiert wurde.

Standort: Magdeburger Straße 35, Oschersleben

Bauherr/in: Trink- und Abwasserverband Börde, Oschersleben

Architekten: Architektengruppe pje, O. Perlich und S. Jungeblut, Magdeburg

Fertigstellung: 2009

Privacy Preference Center