Eßlage & Voß

Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr, Bitterfeld-Wolfen

Das Feuerwehrgerätehaus befindet sich an der B 184 in unmittelbarer Nähe des Polizeireviers und der Stadtwerke am Ortsrand von Wolfen-Nord. Das Gebäude ist in seine von außen ablesbaren Funktionen gegliedert, denen jeweils ein bestimmtes Volumen und ein Material zugewiesen wurde. Ein eingeschossiger L-förmiger Gebäudeteil, der die Umkleideräume und die dienenden Funktionen beherbergt, umfasst den etwas höheren und sich dadurch klar abzeichnenden Garagenteil mit vorgelagertem Wehrhof. Der Haupteingang wird durch das darüber liegende Obergeschoss markiert, welches durch seine halbrunde Auskragung dem Wehrleiter einen Überblick über sämtliche Einsätze ermöglicht. Das Erdgeschoss wurde in hellem Sichtmauerwerk ausgeführt, die Fahrzeughalle erhielt rote Putzflächen und das Obergeschoss wurde mit einer Aluwellblechfassade verkleidet. Der große Schriftzug auf der dem Ortseingang zugewandten Giebelfläche der Fahrzeughalle erscheint als eine ironische Reminiszenz an Werbetafeln, die entlang stark frequentierter Straßen an Größe und Häufigkeit zunehmen. Schließlich kommen Feuerwehren heutzutage ohne den weit sichtbaren Schlauchturm aus.

Standort
Steinfurther Straße 33, Bitterfeld-Wolfen

Bauherr/in
Stadt Wolfen

Architekten
agn Paul Niederberghaus & Partner GmbH, Halle (Saale)

Fertigstellung
1998

Sammlungen

Privacy Preference Center