Martin Fröhlich

Sanitäranlage für das Internationale Jugend- und Begegnungszentrum (IJBZ) Barleber See, Magdeburg

Die temporäre Sanitäranlage für das Jugend- und Begegnungszentrum IJBZ befindet sich am nördlichen Ufer des Barleber Sees, der Teil einer künstlichen Seenlandschaft ist. Diese geht auf die Kiesgewinnung für den Autobahnbau während der 1930er Jahre zurück und wird seitdem als Naherholungsgebiet genutzt. Neben dem IJBZ sind am Barleber See ein Strandbad und ein Campingplatz angesiedelt. Die aus fünf pinken Containern sowie eigens dafür entwickelten Dachhauben zur Belichtung und Windfängen zusammengesetzte Sanitäranlage beherbergt die Toiletten- und Duschräume für das Jugendcamp. Im mittleren Container befinden sich ein Behinderten-WC und zwei Duschplätze, während die Toiletten- und Duschräume für Jungs und Mädchen rechts und links davon spiegelsymmetrisch angeordnet sind. Durch die Interpretation der vorgefundenen Zelt- und Bungalowstruktur und den Einsatz vorgefertigter, transportabler Elemente entstand ein phantasievolles Gebilde.

Standort
Jasminweg, Magdeburg – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Hochbauamt Magdeburg

Architekten
AFF architekten, Magdeburg/ Berlin

Fertigstellung
2002

Sammlungen

Privacy Preference Center