Ulrich Kirchner

Grundschule „Diesdorf“, Sanierung und Erweiterung, Magdeburg

Die Grundschule „Diesdorf“ konnte im Rahmen des Investitionsprogramms STARK III von einer zwei- zu einer vierzügigen Schule erweitert und so für zu erwartende Schülerkapazitäten fit gemacht werden. Nach Umbau, Sanierung und Erweiterung lernen hier nunmehr 16 Schulklassen. Bei der Planung wurde neben der barrierefreien Erschließung und dem behindertengerechten Ausbau auf Effizienz beim Raumprogramm geachtet. Schul- und Hortbetreuung finden sich deshalb gemeinsam in einem Haus. Für den erforderlichen Flächenbedarf wurde der gangartige Verbinder des Bestandsgebäudes zwischen Nord- und Südflügel abgebrochen und mit einem neuen Bauteil aufgefüllt. Entstanden ist ein kompakter, quadratischer Baukörper aus Alt und Neu, den man wiederum um einen langgezogenen dreigeschossigen Riegel ergänzte. Dieser fügt sich leicht aufgespreizt an der Westseite an und bietet neben lichtdurchfluteten Räumen für Schulspeisung, Foyer und Werkraum auch Platz für zusätzliche Klassen-, Förder-, und Spielräume. Eine Dachterrasse auf dem Neubauriegel ermöglicht Unterricht im Freien mit Blick auf die Außenanlagen. Dass jedes Geschoss im Innern seine eigene Farbe hat, sorgt für gute Laune und Orientierung im Gebäude.

Standort
Großer Gang 1, Magdeburg – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Landeshauptstadt Magdeburg, Magdeburg

Architekten
Kirchner + Przyborowski Diplomingenieure Architekten BDA PartGmbB, Burg

Fertigstellung
2021

Privacy Preference Center