Peter Eichler, Leipzig

Hauptverwaltung der Städtischen Werke Magdeburg, Magdeburg

Mit den Ansprüchen an Energieeffizienz, Zukunftsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit entstand im Herzen der Landeshauptstadt die neue SWM-Hauptverwaltung. Der Neubau auf dem Grundstück des ehemaligen „Blauen Bocks“ knüpft an die Nachbarbebauung an und fördert nicht zuletzt mit dem Durchgang zum angrenzenden Kaufhausareal die Vernetzung im Stadtraum. Großzügige Geschossunterbrechungen mit begrünten Terrassen prägen den Baukörper. Als städtebauliche Dominante erscheint die deutlich höhere Eckbebauung. Die Funktionen des Gebäudes sind am architektonischen Erscheinungsbild klar ablesbar. Der zweigeschossige Sockel, in dem sich Verkaufs- und Gastronomiebereiche sowie die Räume des SWM-Kundencenters befinden, öffnet sich hinter Arkaden transparent und werbewirksam für Kunden und Besucher. Über dem Sockel sind die Büroetagen des städtischen Energieversorgers angeordnet, die mit ihrer variablen Grundrissstruktur die Clusterung der Arbeitsbeziehungen zulassen. Arbeitsplatznahe Mitarbeiterterrassen, Loungebereiche und Beratungsinseln sowie ein Mitarbeiterrestaurant zählen zu den Qualitäten des neuen Gebäudes. In die oberste Etage des Hochhauses lädt eine Skybar mit Dachterrasse ein.

Standort
Am Blauen Bock 1, Magdeburg – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG, Magdeburg

Architekten
Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar

Fertigstellung
2021

Privacy Preference Center