DS Architects, Heiko Rebsch

Kircheninsel Baasdorf, Köthen (Anhalt) OT Baasdorf

Die neogotische Dorfkirche, erbaut 1895 mit polygonalem Chor und hohem Westturm, befand sich jahrzehntelang in einem beklagenswerten baulichen Zustand. Erste Sicherungs- und Instandsetzungsarbeiten begannen 2004, eine umfassende Wiederbelebung in beispielhafter Gemeinschaftsaktion ab 2013. Ziel ist, die denkmalgeschützte Kirche und ihr Umfeld als neue, integrative Ortsmitte zu gestalten: „Ankommen und Verweilen“. Dafür wurde gerettet und saniert, im Innern ein spannendes Farbprogramm umgesetzt: die Wände in Steingrün, die Decke in Nachtblau und der Chor in einem Königsblau – abgeleitet aus den historischen Bleiglasfenstern. Der Einbau einer Winterkirche sowie eine flexible Möblierung ermöglichen hohe Multifunktionalität. Fazit: Es gelang nicht nur die Wiederbelebung und Nutzungsaufnahme des Kirchenbauwerks in erweiterter Vielfalt, sondern auch eine Umsetzung in architektonisch ansprechender Gesamtgestaltung, die die modernen Zutaten, wie z. B. die Portalverglasung und den neuen Triumphbogen, mit ihrem Form- und Farbenspiel behutsam wie gewinnbringend in den historischen Kontext integriert.

Standort
Friedrich-Ebert-Straße, Köthen (Anhalt) OT Baasdorf – Öffnen mit Google Maps

Bauherr/in
Evangelische Kirchengemeinde Baasdorf, Köthen (Anhalt) OT Baasdorf

Architekten
DS Architects, Köthen (Anhalt)

Fertigstellung
2018

Privacy Preference Center