Oliver Schuster

Seniorenzentrum „Heideweg“, Magdeburg

Das Seniorenzentrum ‚Heideweg‘ wurde 1974/1975 in der Nähe des Erholungsgebietes Neustädter See errichtet und besteht aus zwei sechsgeschossigen Plattenbauten, die innerhalb der nächsten Jahre modernisiert werden. Der westlich gelegene Riegel verbleibt dann als Seniorenwohnheim, während der zweite Baukörper nach Abtragung des obersten Geschosses zusammen mit dem Neubau für 80 Betten und Gemeinschaftseinrichtungen zu einem Pflegeheim ausgebaut wird. Im Kontrast zur streng linearen Form der Plattenbauten wurde der Neubau aus vier leicht versetzt angeordneten Riegeln zusammengefügt, durch die spannungsvolle Außenräume zoniert werden. Ein eingeschossiger Verbindungsbau, in dem sich die Verwaltung befindet, bildet mit dem Bestand einen großzügigen Eingangshof. Die einzelnen Gebäudeteile beherbergen eine Gruppe von Einzel- oder Doppelzimmern, an deren Schnittstellen jeweils Aufenthaltsräume und Balkone entstanden sind. Somit gelang es, aus einer einfachen Reihung mittels kleiner Verdrehungen überschaubare Einheiten zu schaffen, deren Aufenthaltsqualität durch die Zwischenräume enorm gesteigert werden konnte.

Standort
Heideweg 41-43, Magdeburg

Bauherr/in
Landeshauptstadt Magdeburg,Eigenbetrieb Städtische

Architekten
löhle neubauer architekten, Augsburg

Fertigstellung
2002

Privacy Preference Center